Neue Informationen für Mieter aus Rothenburgsort

Donnerstag, 17. September 2015, 11:00 Uhr

Die Behörden haben nun auch die restlichen Wohnungen in der Marckmannstraße 4 (individuelle Schlüsselübergabe heute Nachmittag) sowie in der Billhorner Kanalstraße 22 (Schlüsselübergabe heute zwischen 14:30 und 15:30 Uhr am Hausmeisterbüro) zum Bezug freigegeben. Wir kontaktieren die Mieter direkt und persönlich.

Die Billhorner Kanalstraße 23 ist zunächst noch nicht von den Behörden freigegeben. Hier stehen wir bereits mit den betroffenen Bewohnern in Kontakt und erklären den genauen Ablauf der Brandsanierung.

Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen, dass Sie in dieser schwierigen und langwierigen Situation so viel Geduld und Ruhe aufgebracht und uns dabei unterstützt haben, damit wir Sie sicher und so schnell wie möglich, wieder in Wohnungen einziehen lassen konnten.

Bis heute hat der Bezirk Hamburg-Mitte 209 von 223 Wohnungen zum Wohnen freigegeben.

Dienstag, 8. September 2015, 18:00 Uhr

Bereits am Donnerstag diese Woche können in der Marckmannstraße 1 und 3 alle übrigen Wohnungen bezogen werden. Wir versuchen, alle betroffenen Bewohner direkt und persönlich darüber zu informieren.

Davon ausgenommen sind zwei Wohnungen, die unmittelbar gegenüber dem Bunker liegen und vom Brand stärker betroffen sind. Hier muss eine intensivere Reinigung durch eine Fachfirma erfolgen.

Montag, 7. September 2015, 20:30 Uhr

In den vergangenen Tagen haben wir von den Behörden die Freigabe für die ersten fachgerecht gereinigten Wohnungen in der Marckmannstraße 1 und 3 erhalten. Seit Freitag sind draufhin 15 Wohnungen bezogen worden. Am Dienstag und Mittwoch werden zwölf Mietparteien folgen und bis Ende dieser Woche weitere 13. Wir informieren die betroffenen Bewohner direkt und persönlich, sobald diese Einzugstermine feststehen.

Für die Arbeiten in der Billhorner Kanalstraße 22 und 23 sind wir mit den Behörden in der konkreten Abstimmung, wie die Reinigung in diesen stärker vom Brand betroffenen Wohnungen zu erfolgen hat. Sobald der Ablaufplan und der behördliche Freigabeprozess feststehen, können wir Ihnen den Zeitrahmen nennen. Wir arbeiten daran, dass auch Sie so bald wie möglich in Ihre Wohnungen zurückkehren können.

Bis Mittwoch sind 176 von 223 Wohnungen bezogen.

Donnerstag, 3. September 2015, 11 Uhr

Das Informationsbüro im Holiday Inn ist am Freitag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.
Bewohner, die noch nicht in ihre Wohnungen dürfen, können sich dort Restaurantgutscheine abholen.

Montag, 31. August 2015, 20 Uhr

Im Folgenden schildern wir Ihnen ausführlich die momentane Situation in den betroffenen Wohnanlagen in der Marckmannstraße und Billhorner Kanalstraße.

Die von den Behörden freigegebenen Wohnungen
Bis jetzt konnten 149 von insgesamt 223 Wohnungen bezogen werden. Hier wurden sowohl in den Luft- als auch in den Wischproben keine signifikanten, mit dem Brand in Zusammenhang stehenden gesundheitsgefährdenden Stoffe festgestellt. Getestet wurde auf leicht flüchtige Stoffe wie Benzol sowie auf Kohlenwasserstoffe (PAK), die bei jedem Brand auftreten.

In der Billhorner Kanalstraße 17 - 21 und 22a und 22b werden in den kommenden Wochen die Türen wieder in einen ursprünglichen Zustand versetzt.

In den Seitenflügeln und im 5. OG in der Marckmannstraße 1 und 3 werden ebenfalls die Türen mit den Notverglasungen in einen ursprünglichen Zustand versetzt.

Die Türen und Fenster in 29 Wohnungen aus der Marckmannstraße 4, die von den Behörden freigegeben wurden, sind nicht beschädigt gewesen.

Wohnungen, mit behördlich auferlegtem Reinigungsbedarf.
Die Behörden haben entschieden, dass insgesamt 74 Wohnungen von Experten fachgerecht gereinigt werden müssen. Um diesen Reinigungsprozess so schnell wie möglich zu beginnen bzw. fortzusetzen benötigen wir dringend Ihre Einverständniserklärung, soweit wir sie nicht bereits von Ihnen erhalten haben. Sie können sie hier herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an gerigk(at)droege-partner.de senden oder morgen zwischen 10 und 12 Uhr im Informationsbüro im Holiday Inn ausfüllen und an uns übergeben.

Kurzbesuche der Wohnungen, um Dinge herauszuholen, sind leider nicht mehr möglich. Unsere Hausmeister sind momenten mit anderen Aufgaben stark ausgelastet. Sachverständige Ihrer Hausratversicherer können für wenige Minuten die Wohnungen betreten.

     Marckmannstraße 1 und 3
Seit heute reinigen 25 Mitarbeiter des Fachunternehmens BVO die Wohnungen in der Marckmannstraße 1 und 3, für die wir bereits Einverständniserklärungen erhalten haben. Der Hausrat wird in den Wohnungen gereinigt, Textilien in einer externen Fachbetrieb gewaschen. In diesem Gebäude werden auch die Kellerräume weiter gereinigt, die Fassade gewaschen sowie demnächst Fenster teilweise ersetzt.

     Billhorner Kanalstraße 22
Nach dem Abschluss der Reinigungsarbeiten in der Marckmannstraße 1 und 3 wird hier genauso vorgegangen. Der Hausrat wird in den Wohnungen gereinigt, Textilien extern gewaschen.

     Billhorner Kanalstraße 23
In allen Wohnungen in der Billhorner Kanalstraße 23 muss eine intensivere Reinigung erfolgen. Das Treppenhaus wurde bereits geputzt.

     Marckmannstraße 4, direkt am Bunker
Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Bunker ist eine weitere Beobachtung des Zustands der Wohnungen zum Ausschluss jeglicher Gesundheitsgefährdung vor Übergabe der Wohnungen an die Mieter erforderlich.

Reinigungsarbeiten
Alle Reinigungsarbeiten in den Wohnungen werden von der Fachfirma BVO durchgeführt, die Experte für die Reinigung von brandgeschädigten Wohnungen ist. Es wird von BVO sichergestellt, dass sich Ihr Hab und Gut auch nach der Reinigung wieder an ihrem Platz befinden. Die Reinigungsarbeiten werden auch an Wochenenden weiter durchgeführt.

Hotelübernahme
Für die betroffenen Bewohner der Marckmannstraße 1, 3, 4 sowie der Billhorner Kanalstraße 22 und 23 organisieren wir auch weiterhin bei Bedarf Hotelunterkünfte.

Spielplatz hinter dem Bunker
Die Spielfläche hinter dem Bunker ist von den Behörden zum Spielen freigegeben.

Sicherheitsdienst und Bauzaun
Der Bauzaun wird ab Donnerstag versetzt und umstellt dann nur noch den Bunker mit einem 5 m-Abstand sowie die Billhorner Kanalstraße 22 und 23.

Versicherungen
Wir empfehlen Ihnen weiterhin, alle Rechnungen aufzuheben, die im Zusammenhang mit dem Unglück stehen. Solange die Kriminalpolizei die Brandursache nicht festgestellt hat, ist eine umfassende Schadensregulierung weder für Sie noch für die FRANK-Gruppe möglich.

Mieteinzug
Die September-Miete wird zunächst von Ihrem Konto abgebucht. Wir werden Ihnen zeitnah mitteilen, wer mit einer Mietminderung rechnen kann und die Beträge entsprechend überweisen.

Die Situation im Bunker
Der Bunker ist nach wie vor als Tatort gekennzeichnet. Am kommenden Mittwoch wird das Landeskriminalamt den Bunker betreten. Es ist damit zu rechnen, dass einige Einsatzfahrzeuge vor dem Bunker parken. Möglicherweise werden Sie für eine kurze Zeit den Geruch ätherischer Öle wahrnehmen. Deshalb besteht aber kein Grund zur Besorgnis.

Restaurantgutscheine und Einverständniserklärung
Sie können am Dienstag zwischen 10 und 12 Uhr Restaurantgutscheine bis einschließlich Donnerstag im Holiday Inn abholen. Wir sind wieder im gewohnten Raum Seeve. Außerdem können Sie dann auch gleich die Einverständniserklärung für die fachgerechte Reinigung Ihrer Wohnung ausfüllen, unterschreiben und uns übergeben.

Sonntag, 30. August 2015, 17 Uhr

Hotelunterbringung
Alle Bewohner aus den Häusern Billhorner Kanalstraße 22 und 23 sowie Marckmannstraße 1 und 3 die ein von FRANK bezahltes Hotelzimmer in Anspruch nehmen, können bis mindestens Freitag, 4. September, in ihrem Zimmer bleiben.

Die Mieter aus der Marckmannstraße 4, die direkt am Bunker wohnen, haben ebenfalls verlängerte Hotelzimmer, allerdings nur bis Dienstag. Bis dahin erfahren wir von den Behörden, ob auch Ihre Wohnungen freigegeben werden oder nicht.

Restaurantgutscheine
Am Dienstag geben wir im Holiday Inn von 10 bis 12 Uhr Restaurantgutscheine aus.

Wie geht es weiter?
Wir haben in den letzten Tagen mit den meisten Mietern, die bisher noch nicht in ihre Wohnungen zurück dürfen, persönlich gesprochen und die geplanten Maßnahmen erklärt. Seit gestern wird die Fassade des Hauses Marckmannstraße 1 und 3 eingerüstet und von einer Fachfirma gereinigt, da hier der Rauch nach der Explosion besonders lange stand. In den kommenden Tagen erhalten Sie weitere Informationen, wie und wann die fachgerechte Reinigung in den betroffenen Wohnungen durchgeführt wird.

Unser Dank!
Wir bedanken uns sehr bei den Organisatoren für die Einladung zum gestrigen Anwohnerfest im alten Zollamt. Es war ein schönes Fest, bei dem viele gute Gespräche geführt wurden und wir wieder festgestellt haben, dass die Bewohner und FRANK ein gemeinsames Ziel haben. Und natürlich sind auch der Spaß und das leibliche Wohl nicht zu kurz gekommen. Fotos finden Sie auf Facebook.

Freitag, 28. August 2015, 20:30 Uhr

Es tut uns leid, dass wir vor dem Wochenende keine positiven Nachrichten für einige von Ihnen haben. Die letzten Messergebnisse in den Wohnungen, die in der Marckmannstraße 4 direkt am Bunker liegen, konnten von den Behörden noch nicht abschließend bewertet werden. Sie können also zunächst noch nicht bezogen werden. Wir werden am Montag mehr dazu erfahren. Solange Sie keine andere Informationen von uns erhalten, checken Sie aus Ihren Hotelzimmern nicht aus.

An die hiervon betroffenen Mieter verteilen wir am Samstag auf dem Anwohnerfest in der Marckmannstraße 25 ab 14 Uhr Restaurantgutscheine, die bis einschließlich Montag gelten.

Donnerstag, 27. August 2015, 20 Uhr

Es gibt weitere gute Nachrichten für einige der evakuierten Bewohner. Wir haben heute Abend die behördliche Freigabe für 36 Wohnungen in der Marckmannstraße 1 und 3 erhalten. Ab morgen können Sie den östlichen und westlichen Flügel in den oben genannten Häusern beziehen.

Konkret handelt es sich um die folgenden Wohnungsnummern:

Marckmannstraße 1: 114 bis 116; 214 bis 216; 314 bis 316: 414 bis 416

Marckmannstraße 3: 201 bis 205; 301 bis 305; 401 bis 405

Marckmannstraße 1 und 3: alle Wohnungen im 5. Obergeschoss

Bitte checken Sie bis 12:00 Uhr aus Ihrem Hotel aus, falls Sie ein Zimmer von der FRANK-Gruppe bekommen haben. Erkundigen Sie sich ggf. im Hotel, ob Sie Ihr Gepäck zunächst dort unterbringen können.

Die FRANK-Gruppe übergibt die behördlich freigegebenen Wohnungen aus der Marckmannstraße 1 und 3 nach Übergabe eines Informationsschreibens und der Quittierung der Schlüsselrückgabe. Bitte kommen Sie dazu zwischen 11:00 und 13:00 Uhr ins Treppenhaus der Marckmannstraße 3.

Unser Informationsbüro im Holiday Inn ist am Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Alle Bewohner, die leider noch nicht in Ihre Wohnungen zurückkehren dürfen, erhalten dort auf Wunsch einen Restaurantgutschein bis einschließlich Montag.

Die Mieter der Marckmannstraße 1 und 3, deren Wohnungen noch nicht von den Behörden freigegeben worden sind, kommen am Freitag - wenn möglich - zwischen 10:00 und 12:00 Uhr zum Eingangsbereich der Marckmannstraße 3 zu einem Informationstermin. Parallel versuchen wir Sie direkt zu kontaktieren.

Bis heute sind 149 von 223 Wohnungen von den Behörden freigegeben.

Donnerstag, 27. August 2015, 12:30 Uhr

Endlich haben wir auch gute Nachrichten für die Bewohner der Marckmannstraße 4. Die Behörden haben nunmehr sämtliche erforderliche Messergebnisse für die Freigabe von 29 Wohnungen in der Marckmannstraße 4 erhalten. Auf Basis dieser Messergebnisse haben die Behörden die Freigabe für die Bewohnbarkeit der Wohnungen erklärt. Sowohl bei den Luft- als auch bei den Oberflächenmessungen konnten keine signifikanten, auf den Brand zurückzuführenden gesundheitsgefährdenden Stoffe festgestellt werden.

Sieben Wohnungen in der Marckmannstraße 4 sind leider noch nicht von den Behörden freigegeben, da erst am Freitag die letzten Messergebnisse eintreffen. Es handelt sich um die Wohnungen, die direkt am Bunker liegen. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden, wann auch Sie in Ihre Wohnungen zurückkehren können.

Alle anderen Mieter aus der Marckmannstraße 4 checken am Donnerstag, 27. August, aus ihren Hotelzimmern aus. Erkundigen Sie sich im Hotel, ob Sie Ihr Gepäck zunächst dort unterbringen können.

Die FRANK Gruppe übergibt die Wohnungen an die Bewohner nach Unterzeichnung eines Informationsschreibens und der Quittierung der Schlüsselrückgabe.

Wir bitten die betroffenen Bewohner zwischen 16:00 und 17:00 Uhr zum Fahrradraum zwischen der Billhorner Kanalstraße 17 und 18 zu kommen, wo Sie das Informationsschreiben erhalten und unterschreiben müssen.

Ihre Sicherheit und die Ihrer Familien stehen an erster Stelle. Die Luft- und Wischproben, die in den vergangenen Tagen und Wochen den Behörden vorgelegt wurden, stammen von zwei unterschiedlichen anerkannten Instituten aus den Bereichen Laboranalytik und Schadenforschung. Die Wohnungen, die behördlich frei gegeben wurden oder in den kommenden Tagen frei gegeben werden, unterschreiten den strengen Richtwert für Rußbelastungen und sind somit ohne eine gesundheitliche Gefährdung auch für Kinder und ältere Menschen ohne Einschränkung dauerhaft bewohnbar.

Zum jetzigen Stand sind 113 von 223 Wohnungen von den Behörden zum dauerhaften Bewohnen freigegeben.

Mittwoch, 26. August 2015, 20:30 Uhr

Das Informationsbüro im Holiday Inn ist am Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Dort erhalten die Bewohner, die noch nicht in ihre Wohnungen zurück können, Restaurantgutscheine.

Engagierte Menschen aus dem Stadtteil Rothenburgsort haben am kommenden Samstag ein Fest für Sie und Ihre Familien organisiert. Im Zollamt in der Marckmannstraße 25 geht es um 14:00 Uhr los. Es gibt Kinderspiele, Live-Musik, DJs und Tanz. Außerdem wird gegrillt und es gibt Kaffee und Kuchen. Das Wetter wird auch mitspielen. Weitere Informationen finden Sie auf Facebook.

Vielen Dank für die Geduld, die Sie in den letzten drei Wochen aufgebracht haben. Unsere Mitarbeiter haben viel dafür getan, dass gestern die ersten von Ihnen wieder in ihre Wohnungen durften. Wir arbeiten weiterhin daran, dass es jetzt so weiter geht.

Dienstag, 25. August 2015, 15 Uhr

Unser Informationsbüro ist am Mittwoch von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Dort gibt es auch wieder Restaurantgutscheine.

Mieter aus der Billhorner Kanalstraße 22: Bitte kommen Sie am Mittwoch zwischen 10 und 12 Uhr in unser Informationsbüro. Dort erhalten Sie weitere Informationen. Parallel versuchen wir, Sie direkt zu kontaktieren.

Das Kinder-Mütter-Kochen im Stadtteilzentrum Rothenburg findet am Mittwoch ab 11 Uhr wieder statt.

Dienstag, 25. August 2015, 13 Uhr

Auch die Mieter der Billhorner Kanalstraße 22a und 22b dürfen ab sofort wieder in ihre Wohnungen. Auch hier wurden keine signifikanten, auf den Brand zurückzuführende gesundheitsgefährdende Stoffe festgestellt.

Die FRANK Gruppe übergibt die Wohnungen an die Bewohner nach Unterzeichnung eines Informationsschreibens und der Quittierung der Schlüsselrückgabe.

Wir bitten die betroffenen Bewohner um zwischen 16 und 17 Uhr zu den folgenden Uhrzeiten zum Fahrradraum zwischen der Billhorner Kanalstraße 17 und 18 zu kommen, wo Sie das Informationsschreiben erhalten und unterschreiben.

Zum jetzigen Stand sind 84 von 223 Wohnungen von den Behörden zum dauerhaften Bewohnen freigegeben.

Montag, 24. August 2015, 19 Uhr

Wir haben sehr gute Nachrichten für die evakuierten Mieter der Billhorner Kanalstraße 17-21. Die Behörden haben nunmehr sämtliche, für die Freigabe der 56 Wohnungen der Billhorner Kanalstraße 17-21 erforderlichen Messergebnisse erhalten. Auf Basis dieser Messergebnisse haben die Behörden die Freigabe für die Bewohnbarkeit der Wohnungen erklärt. Sowohl bei den Luft- als auch bei den Oberflächenmessungen konnten keine signifikanten, auf den Brand zurückzuführende gesundheitsgefährdende Stoffe festgestellt werden.

Für alle anderen Wohnungen liegen bis jetzt noch keine Freigaben seitens der Behörden vor.

Die FRANK Gruppe übergibt die Wohnungen an die Bewohner nach Unterzeichnung eines Informationsschreibens und der Quittierung der Schlüsselrückgabe.

Wir bitten die betroffenen Bewohner zu den folgenden Uhrzeiten zum Fahrradraum zwischen der Billhorner Kanalstraße 17 und 18 zu kommen, wo Sie das Informationsschreiben erhalten und unterschreiben können:

Hausnummer 17: 10:00 Uhr
Hausnummer 18: 10:15 Uhr
Hausnummer 19  10:30 Uhr
Hausnummer 20: 10:45 Uhr
Hausnummer 21: 11:00 Uhr

Für diejenigen, die am Vormittag keine Zeit haben, sind wir am frühen Dienstagabend noch einmal vor dem Fahrradraum zwischen der Billhorner Kanalstraße 17 und 18:

Hausnummer 17: 17:00 Uhr
Hausnummer 18: 17:15 Uhr
Hausnummer 19  17:30 Uhr
Hausnummer 20: 17:45 Uhr
Hausnummer 21: 18:00 Uhr

Wenn Sie in der Billhorner Kanalstraße 17-21 wohnen und ein Hotelzimmer von FRANK erhalten haben, checken Sie unbedingt am Dienstag, 25.8., bis spätestens 11:00 Uhr aus.

Das Informationsbüro von FRANK im Holiday Inn ist am Dienstag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr geöffnet. Dort gibt es Restaurantgutscheine für diejenigen Mieter, die weiterhin auf die behördliche Freigabe warten.

Das Mütter-Kinder-Kochen im Stadtteilzentrum Rothenburg, Vierländer Damm 3a, startet am Dienstag und Mittwoch jeweils um 11 Uhr. Herr Teiner vom Bezirk Mitte ist bis 12 Uhr ebenfalls vor Ort und unterstützt Sie beim Kochen. Sie können mit den Kindern bis in den späten Nachmittag in der Rothenburg bleiben.

Montag, 24. August 2015, 14 Uhr

Das Informationsbüro von FRANK ist am Dienstag zwischen 10 und 12 Uhr geöffnet. Dort gibt es Restaurantgutscheine für die nächsten Tage.

Das Mütter-Kinder-Kochen im Stadtteilzentrum Rothenburg, Vierländer Damm 3a, startet am Dienstag und Mittwoch jeweils um 11 Uhr. Herr Teiner vom Bezirk Mitte ist bis 12 Uhr ebenfalls vor Ort und unterstützt Sie beim Kochen. Sie können mit den Kindern bis in den späten Nachmittag in der Rothenburg bleiben.

Freitag, 21. August 2015, 16:30 Uhr

Die Mieter aus der Billhorner Kanalstraße 23, die sich bisher noch nicht bei uns gemeldet haben, sollen am Montag, 24. August, von 12 bis 13 Uhr zur Marckmannstraße kommen.

Wir haben mit dem Restaurant Asian Food, Billhorner Röhrendamm 102, ebenfalls eine Vereinbarung getroffen. Ab sofort können Sie auch dort Ihre Restaurantgutscheine einlösen.

Donnerstag, 20. August 2015, 15 Uhr

Nur für Mieter aus der Billhorner Kanalstraße 23: Bitte kommen Sie am Freitag zwischen 10 und 12 Uhr in unser Informationsbüro für eine kurze Abstimmung.

Für alle anderen Mieter gilt: Das Informationsbüro ist am Freitag, am Wochenende und am Montag geschlossen. Auch kurze Wohnungsbesuche sind in diesem Zeitraum nicht möglich.

Am kommenden Dienstag öffnen wir das Informationsbüro im Holiday Inn von 10 bis 12 Uhr.

Die Mieter, die aktuell in Hotels untergebracht sind, aber am Samstag auschecken müssen, melden sich bitte am Freitag bei FRANK unter 040/69711-1108 (Freitag Vormittag).

Wichtiger Hinweis zu den geparkten Autos: Die Fahrzeuge, die neben der Billhorner Kanalstraße 17, 18, 19, im nicht abgesperrten Bereich geparkt sind, müssen schnell entfernt werden, da die Fläche ab Sonntag, 23.8. benötigt wird (steht nicht im Zusammenhang mit dem Bunkerbrand).

Mittwoch, 19. August 2015, 16 Uhr

Unser Informationsbüro ist am Donnerstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Mieter der Häuser 1 und 3 geben bitte möglichst schnell ihre Schlüssel bei uns ab.

Restaurantgutscheine geben wir morgen bis einschließlich Montag an Sie aus. Bitte fragen Sie Ihre Nachbarn oder Bekannte, um an die Gutscheine zu kommen, falls Sie verhindert sind.

Das Restaurant Dö Diner, Billhorner Röhrendamm 3a, kann ab sofort auch mit den Gutscheinen besucht werden.

Das gemeinschaftliche Kinder-Mütter-Kochen im Stadtteilzentrum Rothenburg findet auch morgen wieder von 11 bis 14 Uhr statt, Vierländer Damm 3a.

Dienstag, 18. August 2015, 21:00 Uhr

Unser Informationsbüro ist am Mittwoch von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Mieter aus der Marckmannstraße 1 und 3 geben bitte ihre Schlüssel im Informationsbüro ab.

Dienstag, 18. August 2015, 15:00 Uhr

Kochen mit Müttern und Kindern in der Rothenburg

Am Mittwoch zwischen 11 und 14 Uhr haben wir mit vielen Helfern aus Rothenburgsort sowie dem Bezirk Hamburg-Mitte ein Kinderkochen für die evakuierten Mieter organisiert.

Es findet in der Rothenburg, im Vierländer Damm 3a, neben der Kirche statt. Teiner Hermann, erfahrener Koch und Mitarbeiter des Bezirks Hamburg-Mitte, ist mit Lebensmitteln vor Ort und kann gemeinsam mit den Müttern und Kindern einen leckeren Mittagstisch zubereiten. Die Kosten für die Lebensmittel übernimmt die FRANK-Gruppe. Die Örtlichkeiten sind auf ca. 20 Mütter und  Kinder begrenzt.

Montag, 17. August 2015, 19:30 Uhr

Heute war ein sehr turbulenter Tag! Es tut uns leid, dass wir heute Morgen einige Mieter aus dem Holiday Inn ausquartieren mussten. Wir haben aber für alle betroffenen Mieter Ersatz für die nächste Nacht organisieren können – das hat uns viel Zeit gekostet. Unsere Kollegen haben inzwischen die betroffenen Mieter informiert. Wir werden auch weiterhin versuchen, Sie in Hotels unterzubringen und Umzüge, trotz der begrenzten Hotelkapazitäten durch die Ferienzeit, zu vermeiden.

Was ist geschehen?


Am vergangenen Donnerstag und Freitag wurden Nachmessungen (Luft) durchgeführt, die grundsätzlich unauffällig sind. Dennoch bestehen die Behörden auf weitere Untersuchungen, um jegliche Gesundheitsgefährdungen auszuschließen. Diesen Forderungen der Behörden werden wir selbstverständlich nachgehen. Die Sicherheit von Ihnen und Ihren Familien, sowie die der Handwerker und unserer Mitarbeiter steht nach wie vor an erster Stelle. Wir wissen seit heute Nachmittag, dass sich durch die Notwendigkeit weiterer Untersuchungen eine Freigabe der Wohnungen leider verzögert.

Wie geht es weiter?

Für die Billhorner Kanalstraße 17 bis 21 (55 Wohnungen) und 22, 22a und 22b (42 Wohnungen) rechnen wir mit einem Bezug frühestens Ende nächster Woche.

Für die Marckmannstraße 1 bis 3 (76 Wohnungen) rechnen wir Mitte übernächster Woche mit einem Wohnungseinzug.

Eine Handvoll Wohnungen in der Marckmannstraße 1, deren Fenster bei der Explosion zerstört wurden, sind stärker durch den Brand betroffen. Gleiches gilt für die Billhorner Kanalstraße 23 (14 Wohnungen) und ca. sieben Wohnungen der Marckmannstraße 4 (36 Wohnungen), die unmittelbar an den Bunker grenzen. Mit diesen Mietern werden wir zeitnah einen Termin vereinbaren, um die Unterbringung für einen Zeitraum zu besprechen, der möglicherweise drei bis vier Wochen beträgt.

Wir werden Ihnen auch weiterhin Restaurantgutscheine anbieten.

Unser Büro im Holiday Inn ist am Dienstag wieder von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Unser Team setzt sich auch weiterhin stark für Sie ein, damit Sie diese schwierige Lage möglichst gut überstehen.

Donnerstag, 13. August, 16:30 Uhr

Es geht vorwärts! Zwar sind die Wohnungen von den Behörden immer noch nicht zum Bezug freigegeben, wir sind aber von ihnen in die Lage versetzt worden, unseren Maßnahmenplan umzusetzen:

1.    Im Moment werden Lüftungsöffnungen am Bunker verschlossen, so dass der unangenehme Geruch nicht auf die Straße, die Treppenhäuser und in die Wohnungen gelangt.

2.    Eine Reinigungsmannschaft hat am Mittwoch bereits begonnen Treppenhäuser zu putzen.

3.    Handwerker sind dabei, bei der Evakuierung zerstörte Wohnungstüren und Fenster provisorisch zu reparieren.

4.    Parallel nehmen Experten jetzt schon weitere Luftmessungen in ausgewählten Wohnungen vor, um den Prozess zu beschleunigen.

Die genannten Maßnahmen werden nach wie vor unter Beachtung von Arbeitsschutzrichtlinien ausgeführt.

All diese Arbeiten sind zwingend notwendig, um Ihnen einen sicheren Einzug zu ermöglichen. Deshalb sind wir heute froh, dass wir damit endlich beginnen durften.

Wie geht es weiter?
Wir erwarten am kommenden Montag, im Laufe des Tages – sicherlich nicht am Morgen – sowie am Dienstag die Messergebnisse. Abhängig davon können wir Ihnen dann mitteilen, ob sich die Situation weiter verbessert hat. Solange können Sie leider immer noch nicht in Ihre Wohnungen. Ihre Hotelzimmer werden bis Montag verlängert, wenn Sie keine andere Information von uns erhalten haben. Sofern erforderlich werden wir uns auch weiterhin bemühen, dass sie in Hotels unterkommen.

Kurze Wohnungsbesuche
Da unsere Mitarbeiter durch diese Maßnahmen stark ausgelastet sind, können wir bis Montag auch keine kurzen Wohnungszutritte ermöglichen. Wir versuchen aber, dass Sie in absoluten Notfällen am Montag wichtige, feucht abwischbare Gegenstände aus Ihren Wohnungen holen können.

Öffnungszeiten Informationsbüro
Unser Informationsbüro ist am Freitag von 10 bis 12 Uhr geöffnet und Sie erhalten dort Restaurantgutscheine - auch für Samstag und Sonntag.

Am Samstag und Sonntag ist unser Büro im Holiday Inn ausnahmsweise geschlossen, da bis dahin keine neuen Fakten zum Bezug der Wohnungen zu erwarten sind.

Am Montag öffnet unser Informationsbüro von 10 bis 12 Uhr.

Ein wichtiger Hinweis für alle Mieter:
Wir empfehlen Ihnen, alle Ausgaben, die Sie durch das Unglück in den vergangenen Tagen hatten, zu dokumentieren. Heben Sie also die Rechnungen und Belege auf, um sie später bei einem Versicherer einreichen zu können.

Ergänzung zu den abgestellten Pkw:
Die Autos, die im abgesperrten Bereich vor der Marckmannstraße stehen, können von Ihren Besitzern und Gutachtern besichtigt werden. Ist Ihr Fahrzeug beschädigt, sollten Sie es dann auch so bald wie möglich aus diesem Bereich entfernen. 

Wir bedanken uns für Ihre Geduld und die gute Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern!

Dienstag, 11. August, 19 Uhr

Wir bitten um Entschuldigung, dass die Möglichkeit, heute zwischen 13 und 15 Uhr wichtige Dinge aus den Wohnungen zu holen, durch den Einsatz der Kriminalpolizei im Bunker beeinträchtigt wurde. Die Kriminalpolizei musste zur Ursachenermittlung die Bunkertüren öffnen, so dass als Vorsichtsmaßnahme die Begehungen der Wohnungen unterbrochen werden mussten. Im Anschluss wurden die Überreste des Löschvorganges beseitigt und die Straße gereinigt, damit die Autos aus dem Bereich entfernt werden können.

Morgen zwischen 10 und 12 Uhr sind wir erneut für Sie da, damit Sie kurzfristig wichtige Gegenstände aus Ihren Wohnungen herausholen können.

Die gute Nachricht für die Mieter der Marckmannstraße 4: Auch Sie können morgen für 3 Minuten in Begleitung eines FRANK-Mitarbeiters in Ihre Wohnung, um dringend benötigte und feucht abwischbare Gegenstände abzuholen. Auch das findet zwischen 10 und 12 Uhr statt. Kommen Sie in diesem Zeitraum direkt in die Marckmannstraße oder in unser Informationsbüro im Holiday Inn, das zwischen 10 und 14 Uhr geöffnet ist. Haben Sie keine Möglichkeit, in diesem Zeitraum zu uns zu kommen, versuchen Sie einen telefonischen Not-Termin mit uns zu vereinbaren.

Folgende Informationen haben wir heute vom Bezirk Hamburg-Mitte sowie den Gesundheits- und Umweltbehörden erhalten:

„Die von der Druckwelle der Explosion in Mitleidenschaft gezogenen Wohngebäude konnten als statisch sicher eingestuft werden. Darüber hinaus hat die Beprobung der Raumluft von stichprobenhaft ausgewählten Wohnungen ergeben, dass der Eigentümer nunmehr damit beginnen kann, zertifizierte Fachfirmen damit zu beauftragen, die Brandsanierung der betroffenen Häuser stufenweise vorzunehmen. In einem ersten Schritt werden die zerstörten Türen und Fenster ersetzt sowie die Treppenhäuser gereinigt. Bis der Einbau abgeschlossen ist, wird die Polizei vor Ort präsent sein.“

Die Wohnanlage und der Bunker sind also noch nicht von den Behörden freigegeben. Weitere Untersuchungen sind notwendig. Positiv ist aber, dass wir bald damit beginnen können, die Häuser wieder für Sie vorzubereiten. Dass Handwerker und Sie – zumindest für einen kurzen Zeitraum – die Treppenhäuser und Wohnungen betreten dürfen, werten wir als ein gutes Zeichen. 

Vor dem Wochenende wird aber ein Einzug noch nicht möglich sein. Sie können weiterhin in den Hotelzimmern bleiben. Informieren Sie uns unbedingt vorher, falls Sie auschecken. Auch die Essengutscheine werden wir weiterhin im Holiday Inn ausgeben.

Wir bitten Sie daher weiterhin um Geduld.

Dienstag, 11. August, 8:30 Uhr

Wir haben heute morgen erfahren, dass wir im Holiday Inn 30 Zimmer aus unserem Kontigent verlieren. Wir werden deshalb zunächst Personen ausschecken müssen, die jünger sind oder alleine ein Zimmer bewohnen. Familien, ältere oder kranke Menschen können im Holiday Inn bleiben. Wir kümmern uns momentan um ein Ersatzhotel. Wir öffnen unser Büro im Holiday Inn so schnell wie möglich, ca. 9:30 Uhr.

Montag, 10. August, 18:30 Uhr

Die FRANK-Gruppe hat das Informationsbüro im Holiday Inn auch am Dienstag von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Sie können sich dort wieder einen Essensgutschein für das Restaurant Alt Deutsche Küche abholen.

Bewohner, die extrem wichtige Dokumente und Gegenstände wie EC-Karten, Reisepässe, Reiseunterlagen oder Arbeitsmaterialien benötigen, können am Dienstag zwischen 13 und 15 Uhr wenige Minuten in Begleitung eines FRANK-Mitarbeiters in ihre Wohnung. Leider ist das Haus in der Marckmannstraße 4 immer noch davon ausgeschlossen. Melden Sie sich bei FRANK im Informationsbüro oder direkt an den Gebäuden, um in ihre Wohnung zu gelangen.

Montag, 10. August, 7 Uhr

Die FRANK-Gruppe hat im Holiday Inn mittlerweile über 200 Personen aus den evakuierten Wohnungen untergebracht. Im Hotel haben wir ein Informationsbüro eingerichtet, in dem Sie sich mit Ihren Fragen an uns wenden können. Es ist heute wieder von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Und auch am Dienstag sind wir für Sie da, die Öffnungszeiten geben wir heute noch durch oder sie stehen in der Hotel-Lobby.

Im nahe gelegenen Restaurant Alt Deutsche Küche hatten wir bereits am Samstag und Sonntag Essensgutscheine für die Mieter organisiert. Dieses Angebot gilt auch für heute und morgen. Gutscheine können Sie in unserem Informationsbüro abholen. Dort gibt es außerdem Kleiderspenden von FRANK-Mitarbeitern, Wasser, Obst, Kekse und Windeln sowie andere Hygieneartikel.

Wichtige Unterlagen und Gegenstände

Die Wohnungen sind von den Behörden noch nicht zum Bezug freigegeben. In besonderen Notfällen gibt es die Möglichkeit, dass Sie in Begleitung eines Mitarbeiters von FRANK oder des Sicherheitsdienstes für wenige Minuten Ihre Wohnung betreten dürfen. Davon ausgenommen ist das Haus in der Marckmannstraße 4, für das noch keine Ergebnisse vorliegen. Für alle anderen Mieter gilt, dass Sie nur dringend benötigte und feucht abwischbare Gegenstände mitnehmen dürfen. Zu den benötigten Gegenständen zählen z. B. EC-Karten, Arbeitsmaterialien oder Reisepässe. Kleidung, Stoffe und andere Textilien müssen in den Wohnungen bleiben.

Heute zwischen 12 und 15 Uhr ist der Zutritt in die Wohnungen möglich. Je nach Bedarf können auch am Dienstag Gegenstände aus den Wohnungen geholt werden. Melden Sie das bitte unbedingt heute bei uns telefonisch oder persönlich an. Wir planen, einen Stand an der Ecke Marckmannstraße und Billhorner Kanalstraße zu errichten, an dem Sie sich ebenfalls anmelden können. Und natürlich finden Sie uns auch im Holiday Inn.
 
Wie geht es weiter?

Wie am Freitag angekündigt, gehen heute im Laufe des Tages die ersten Ergebnisse der Proben ein. Am Dienstag folgen weitere Ergebnisse, auf deren Grundlage die Behörde eine Entscheidung treffen wird, wann die Wohnungen wieder bezogen werden können.

Die evakuierten Bewohner, die momentan im Holiday Inn untergebracht sind, können bis auf Weiteres in ihren Hotelzimmern bleiben. Checken Sie erst aus, wenn wir Sie darüber informieren. Sobald wir eine Freigabe der Wohnungen durch die Behörden erhalten, können wir die konkreten Einzugstermine planen und Sie zeitnah informieren.

Wir wissen, dass Sie sich in einer schwierigen Lage befinden und haben großen Respekt, wie Sie mit der Situation umgehen. Wir kämpfen dafür, dass Sie so schnell wie möglich in Ihre Wohnung zurückkehren dürfen. Ihre Sicherheit und die Ihrer Familie sowie die der Einsatzkräfte und Mitarbeiter vor Ort hat aber immer Vorrang. Dazu stehen wir in engem Kontakt mit den Umwelt- und Gesundheitsbehörden. Herzlichen Dank, wir hoffen weiterhin auf Ihr Verständnis.

In den kommenden Tagen werden wir Sie weiterhin hier mit allen wichtigen Informationen zur momentanen Situation versorgen.

Auch unter der folgenden Telefonnummer können Sie sich über den aktuellen Stand informieren, 040/697111108.

Presseanfragen bitte an Clemens Thoma, 0170/9438112.

Informationen finden Sie auch auf der Facebook-Seite der Stadtteilinitiative Rothenburgsort-News.

Freitag, 7. August, 18 Uhr

FRANK hält auch am Samstag und Sonntag im Holiday Inn von 10 bis 14 Uhr im bekannten Raum die Stellung. Es gibt nach wie vor Wasser, Obst, Kekse und Kleidung.

Mieter können in diesem Zeitraum einen Essensgutschein bei den FRANK-Mitarbeitern im Holiday Inn abholen. Die Gutscheine können im Restaurant Alt Deutsche Küche gegenüber der Wohnanlage eingelöst werden. 

Freitag, 7. August, 10 Uhr

Schnell und unbürokratisch hat die FRANK-Gruppe evakuierten Mietern aus der Marckmannstraße und der Billhorner Kanalstraße geholfen und Hotelübernachtungen ermöglicht.

Die aktuelle Lage in den Wohnanlagen stellt sich wie folgt dar: Die Behörden haben ein Zutrittsverbot verhängt, da eine toxische Belastung der Wohneinheiten noch nicht ausgeschlossen werden kann. Am gestrigen Donnerstag sowie heute werden gezielt einzelne Wohnungen von Experten auf Giftstoffe untersucht. Diese werden über das Wochenende in einem Labor ausgewertet. Voraussichtlich am kommenden Montag, 10. August, erhält die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz die Laborergebnisse und kann diese bewerten. Leider kann die FRANK-Gruppe auch erst dann absehen, wann die Wohnungen wieder bezugsbereit sind. Mehrere Glaser, Tischler und Schlüsseldienste sind bereits informiert und vorbereitet, um Eingangstüren und Fenster zu ersetzen. Das Gelände ist umzäunt und die Polizei und ein Sicherheitsdienst sichern die Anlage.

In den kommenden Tagen, werden wir weiterhin unter www.frankgruppe.de/news über die aktuelle Situation berichten.

Auch unter der folgenden Telefonnummer können sich Mieter über den aktuellen Stand informieren. 040/697111108

Presseanfragen bitte an Clemens Thoma, 0170/9438112.

Informationen finden Sie auch auf Facebook.

Hilfe für Mieter

Mieter der FRANK-Gruppe aus den Wohngebäuden in der Marckmannstraße und in der Billhorner Kanalstraße, die unmittelbar neben dem Bunker liegen, sollen zunächst weiterhin versuchen, bei Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern unterzukommen. Allen anderen Menschen aus unseren Wohnanlagen werden wir nach Möglichkeit eine Unterkunft in Hotels in Hamburg organisieren. Bitte kommen Sie dazu am Freitag, 7. August, zwischen 12 und 15 Uhr in das Foyer des Holiday Inn an den Elbbrücken. Die Adresse lautet: Billwerder Neuer Deich 14, 20539 Hamburg.

Wie kommen Sie an Geld ohne Bankkarte?

Das Kundenzentrum Hamburg-Mitte in der Steinstraße 1 stelllt vorläufige Personalausweise aus mit denen Sie zur Bank gehen und Geld abheben können. Ausländische Staatsbürger, die in Hamburg gemeldet sind, finden dort ebenfalls einen Ansprechpartner der vorläufige Papiere ausstellt.

Weitere Unterstützung vor Ort

Im Stadtteilbüro von Carola Veit werden zudem Hygiene-Pakete und Kleidung verteilt, Freitag, 7. August, ab 10 Uhr: Vierländer Damm 4.


News

Zwei frische Neubauprojekte von FRANK in Kiel

Eigentumswohnungen in der Kieler Innenstadt und in Wik. Vertriebsstart vor den Sommerferien geplant.  mehr

FRANK-Gruppe steigt ins Energie-Contracting ein

FRANK ECOenergy heißt der jüngste Spross der FRANK-Gruppe  mehr

Richtfest im Komponistenviertel in Barmbek-Süd

Über 130 Gäste feierten den Meilenstein des Neubauprojektes in der Mozartstraße.  mehr

FRANK-Gruppe erhält einen Preis für die Sanierung der Ohlendorff'schen Villa

Die Patriotische Gesellschaft in Hamburg hat die denkmalgerechte Sanierung in Volksdorf durch die FRANK-Gruppe ausgezeichnet.  mehr

1 2 >


UNSERE STANDORTE

FRANK-Gruppe Hamburg
Fuhlsbüttler Straße 216
22307 Hamburg
T (0 40) 6 97 11 - 0
F (0 40) 6 97 11 - 1998

 

FRANK-Gruppe Hofheim
Kirschgartenstraße 15
65719 Hofheim
T (0 61 92) 99 16 - 0
F (0 61 92) 99 16 - 3999

 

FRANK-Gruppe Kiel
Schwedendamm 16
24143 Kiel
T (04 31) 70 697 - 0
F (04 31) 70 697 - 2998

FRANK NEWS

Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier.