Die ÖkoSiedlung macht Fortschritte. Der Hochbau hat mittlerweile begonnen.

Aus dem ersten Bauabschnitt sind die Gartenstadthäuser und Mietwohnungen in der Realisierung.

06. Juli 2018

Die Bauarbeiten in der ÖkoSiedlung Friedrichsdorf befinden sich in vollem Gange. Das Quartier wird in zwei Bauabschnitten realisiert. Der erste Abschnitt reicht von der Plantation bis zum Quartierspark Grüne Mitte. Nordöstlich des Petterweiler Holzwegs bis zu den Streuobstwiesen befindet sich der zweite Bauabschnitt.  

Im ersten Bauabschnitt wurde Ende letzten Jahres mit dem Bau von 67 Gartenstadthäusern begonnen. Die bauhaus wohnkonzept gmbh, eine Bauträgergesellschaft der FRANK-Gruppe, realisiert diese Wohnform. Dort sind die Tiefgaragen und Kellergeschosse aktuell im Bau. Im Laufe der nächsten Wochen wird man verfolgen können, wie die Häuser nach und nach an Höhe zulegen. Das Besondere an dieser Wohnform ist neben einem arten- und strukturreich bepflanzten Garten der eigene Hauskeller mit direktem Zugang zur Tiefgarage. Darüber hinaus erhält jedes Haus eine Lademöglichkeit für einen E-Pkw. Mittlerweile sind 61 der 67 Häuser verkauft oder reserviert. 

Die nächste Wohnform, die der FRANK-Bauträger bauhaus wohnkonzept im ersten Bauabschnitt umsetzt sind zehn Doppelhaushälften und ein freistehendes Einfamilienhaus. Der Vertrieb für diese Eigenheime, die an die bestehende Bebauung der Schützenstraße angrenzen, soll nach den Sommerferien beginnen. 

Im Südwesten der ÖkoSiedlung befindet sich das Entree zum Quartier. Hier liegt der Quartiersplatz, der einen besonderen städtebaulichen Akzent setzt, indem er an drei Seiten von Geschosswohnungsbauten umrahmt ist. Die vierte Seite öffnet den Blick zur Stadt. Hier hat die FRANK Heimbau Main/Taunus GmbH mit dem Bau von 33 Mietwohnungen begonnen. Die Decke des Kellergeschosses ist fertiggestellt und das Erdgeschoss bereits erkennbar. Mietinteressenten müssen sich noch gedulden, die Vermietung beginnt erst Anfang 2019. 

In den weiteren Gebäuden am Platz entstehen Seniorenwohnungen und eine Kindertagesstätte, die ab Ende 2019 von Himpelchen und Pimpelchen gGmbH betrieben wird. Ganz in der Nähe des Platzes werden drei Punkthäuser mit 28 Eigentumswohnungen realisiert. Für die Seniorenwohnungen, die Kita und die Eigentumswohnungen rechnet die FRANK Heimbau Main/Taunus demnächst mit den Baugenehmigungen. 

Die Erschließungsarbeiten des zweiten Bauabschnitts laufen bereits. Auch dort wird die FRANK-Gruppe mit ihren Bauträgergesellschaften eine große Produktvielfalt anbieten. In 2019 werden die Hochbauarbeiten beginnen. 
Ein besonderer Aspekt der ÖkoSiedlung Friedrichsdorf ist die intelligente Energieversorgung. Am Quartierspark wird die Energiezentrale realisiert, die mit einem unterirdischen Eisspeicher Warmwasser und Heizenergie liefert. Dieses Teilprojekt befindet sich momentan in der Bauantragsphase. 

Die Taunus Zeitung berichtete ebenfalls.

Mehr Informationen zur ÖkoSiedlung auf www.frankundfrieda.de
 


Themen in der Übersicht

Eine Stadt läuft voll. Ein Zustandsbericht über den Kieler Wohnungsmarkt

Die Stadt am Meer ist der Anziehungspunkt im Norden und verzeichnet ein stetes Wachstum. Wie sind die Prognosen und wo liegen die Potential?  mehr

Themen / Archiv



UNSERE STANDORTE

FRANK-Gruppe Hamburg
Fuhlsbüttler Straße 216
22307 Hamburg
T (0 40) 6 97 11 - 0
F (0 40) 6 97 11 - 1998

 

FRANK-Gruppe Hofheim
Kirschgartenstraße 15
65719 Hofheim
T (0 61 92) 99 16 - 0
F (0 61 92) 99 16 - 3999

 

FRANK-Gruppe Kiel
Schwedendamm 16
24143 Kiel
T (04 31) 70 697 - 0
F (04 31) 70 697 - 2998

FRANK NEWS

Die aktuelle Ausgabe als Download.